Master-Worker

 
Master-Worker-Archiktekur

Master-Worker ist eine der bekanntesten Architekturen im verteilten Rechner. Dabei übernimmt der Master-Prozess die Koordination der Worker-Prozesse. Weder der Master noch der Worker können selbständig das Gesamtsystem repräsentieren. Dazu ist mindestens sind Master und mindestens ein Worker notwendig.

In horizontal skalierenden verteilten Systemen werden Master und Worker auf eigenen Nodes deployed. Je mehr Worker vorhanden sind, desto höher ist die Last, die das Gesamtsystem bewältigt.

Der Master ist dabei ein Single Point of Failure. Im Sinne der Hochverfügbarkeit muss er redundant aufgesetzt werden.

Die Architektur ist auch als ‘Master-Slave’ bekannt. In jüngerer Zeit wird jedoch der Begriff ‘Master-Worker’ bevorzugt.