Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Algorithmus zum Spielkarten Sortieren

Programmieren lernen mit Spielkarten

Algorithmus zum Spielkarten Sortieren

Wie sortierst du deine Spielkarten? Wie sieht dein Verfahren aus? Oder mit anderen Worten: Welchen Algorithmus wendest du an, um deine Spielkarten zu sortieren?

Ein Verfahren ist ja nichts anderes, als ein Algorithmus.

Beobachte dich selbst:

  •  Die Karten werden verteilt.
  • Du nimmst sie auf.
  • Sortierst sie nach einer für dich gewohnten Reihenfolge.

Der Bubble-Sort ist ein einfacher Sortier-Algorithmus. Mit diesem Verfahren, kannst du beispielsweise Spielkarten sortieren. Nach welchem Algorithmus sortierst du eine Spielkarten?

Wie gehst du vor?

Welches ist dein Verfahren?

Ein Algorithmus ist ja nichts anderes als ein Verfahren zur Lösung eines Problems – also Karten sortieren.

Jeder Spieler am Tisch geht anders vor.

Und so gibt es eine ganze Reihe von Sortier-Algorithmen. Diese haben unterschiedliche Eigenschaften und jeder hat einen Namen.

  • Bubble-Sort
  • Shaker Sort
  • Selection Sort
  • Insertion Sort
  • Heap Sort
  • Quick Sort
  • Merge Sort
  • Shell Sort
  • Radix Sort

Die Verfahren sind unterschiedlich schnell und verbrauchen unterschiedlich viel Speicherplatz. Einige davon sind ganz schön raffiniert, wie beispielsweise der Quick Sort.

Der Bubble-Sort ist der einfachste Sortieralgorithmus.

Wir haben ein kurzes Video gemacht und zeigen dir, wie die Karten mit dem Bubble-Sort sortiert werden.

Sortiere Spielkarten mit dem Bubble-Sort Algorithmus

Schau dir das Demo-Video an:

Kannst du den Algorithmus des Bubble-Sort erkennen? Beschreib ihn mit eigenen Worten.

Den Bubble-Sort kannst du in einer beliebigen Programmiersprache coden.

Es gilt ja die Gleichung

 

Programm = Algorithmus + Code

Ohne Algorithmus gibt es kein Programm.

Nie!

Großes Indianerehrenwort: wirklich nie!

Das ist so, wie wenn du von einer Fremdsprache zwar einige Wörter aufgeschnappt hast, und keine Ahnung hast, was sie wirklich bedeuten und wie du einen Satz formst, um eine Aussage zu machen.

Du möchtest einen Kaffee bestellen und sagst ein paar Worte, die du gehört hast.

Du kannst eine Programmiersprache nur dann erfolgreich anwenden, wenn du weißt, was damit machen, wenn du also einen Algorithmus hast, um deine Programmieraufgabe zu lösen.

Coden ist das Umsetzen eines Algorithmus in einer beliebigen Programmiersprache.

Unsere Erfahrung zeigt, dass viele Newbies an genau der Stelle scheitern: sie erkennen nicht, wie sie die Elemente einer Programmiersprache zu einem Programm zusammenstellen können.

Viele googeln und suchen die grundlegendsten Algorithmen dort zu finden. Das ist so ähnlich, wie wenn du kein Japanisch verstehst und in Tokyo in einer Bar nachplapperst, was du von den anderen Kunden aufgeschnappt hast. Der Barman wird dich weder richtig verstehen, noch wirst du deinen Kaffee erhalten. Also google nicht! Mach es besser:

Trainiere deine Fähigkeit, Algorithmen zu erkennen. Beobachte dich bei einfachen Tätigkeiten, wie Karten sortieren.

Versuche sie, mit eigenen Worten zu beschreiben, so ähnlich wie wenn du eine Anleitung zum Karten sortieren schreiben würdest.

 

  • Klick aufs Bild und hol dir das kostenlose Cheat Sheet Wichtigste Python-Datentypen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.