Veröffentlicht am

Python: Listen definieren und initialisieren

Python Listen definieren und initialisieren

Python Listen definieren und initialisieren

In Python spielen Listen eine wichtige Rolle. Und sie eignen sich hervorragend als allerersten Schritt in die Programmierung.

Dieser Blog-Post zeigt dir die wichtigsten Grundlagen dieses Sprachelements. Dazu gehört folgendes:

  • Die grundlegende Syntax in Python,
  • Das Konzept der Zuweisung in der Programmierung
  • Was sind Variablen
  • Die print-Funktion, um den Inhalt einer Liste anzuschauen.

Beispiel einer Python-Liste

korb = ['apfel', 'birne', 'banana']
print(korb)

Probiere gleich aus: Öffne den Playground und kopiere den Code in das Eingabefeld, das du dort oben links findest.

Lies hier weiter, um zu verstehen, was da passiert.

Liste in Python definieren und ausgeben

Python-Code leicht erklärt

1 Zeilennummern

Zeilennummern sind praktisch zur Orientierung. Du brauchst sie nicht selbst einzugeben – vielmehr werden sie von der Entwicklungsumgebung aufbereitet.

2 Variablen

Wir definieren eine Variable und nennen sie korb. Bezeichnungen von Variablen können wir frei wählen. Es lohnt sich, sprechende Bezeichnungen zu nehmen. Denn nur so werden wir später unser Programm noch verstehen.

Bezeichnungen von Variablen starten mit Kleinbuchstaben – das ist Programmierkonvention.

Variablen sind so etwas wie Behälter für Werte. Und mit den Werten wollen wir in unseren Programmen hantieren:

  • Rechnen
  • Hin- und Her schieben
  • Sortieren
  • Auf Festplatten speichern
  • In E-Mails versenden

korb ist also eine Variable und damit ein Behälter.

3 Zuweisung

Das = Zeichen dient in (fast) allen Programmiersprachen dazu, Werte in Variablen zu schreiben.

Und nein, das ist nicht das Gleichheitszeichen aus der Mathematik – das Zuweisungszeichen in Python und vielen anderen Programmiersprachen sieht nur gleich aus. Wir werden das mathematische Gleichheitszeichen, das die Informatiker verwenden, später noch kennenlernen.

Die Zuweisung erfolgt von rechts nach links: Der Wert rechts vom Zuweisungszeichen wird in die Variable links vom Zuweisungszeichen geschoben.

Links steht immer eine Variable.

Wir füllen also sozusagen unseren korb.

4 Listen

Rechts vom Zuweisungszeichen steht in diesem Beispiel eine Liste. Die Elemente einer Liste werden in Python mit eckigen Klammern umschlossen.

Unsere Liste enthält also die Elemente:

  • 'apfel'
  • 'birne'
  • 'banana

Sie könnte beliebig viele weitere Elemente enthalten.

Erstellen wir also eine Variable  'korb' und befüllen Sie mit der Liste 'apfel', 'birne', 'banana'.

Es ist unsere Fantasie, die uns dieses Bild vorgaukelt:

Sprechende Bezeichnungen für Variablen

5 Anführungszeichen

Liste 'apfel', 'birne', 'banana' sind keine Variablen, sondern konstante Werte – genauer Zeichenketten (englisch Strings). Zeichenketten umschließen wir mit Anführungszeichen.

Dich stört die Kleinschreibung in diesen Zeichenketten? Du darfst gerne auch etwas anderes in die Variable korb legen – wichtig sind lediglich die Anführungszeichen – innerhalb der Anführungszeichen dürfen beliebige konstante Werte stehen.

Der erste Befehl

Der erste Befehl (englisch: Statement) lautet also:

korb = ['apfel', 'birne', 'banana']

Der zweite Befehl

In Python steht jedes Statement auf einer eigenen Zeile.

Der zweite Befehl steht auf einer neuen Zeile.

print(korb)

6 Print – die einfachste Art, um den aktuellen Wert einer Variablen zu erfahren

Wollen wir jetzt sehen, welchen Wert die Variable korb gerade hat, dann hilft der Funktion print().

Der Funktion übergeben wir in runden Klammern die Variable, mit denen die Funktion arbeiten soll.

print(korb) schreibt also den Wert der Variablen korb auf die Konsole – in unserem Playground ist das der rechte Bereich.

7 Klammern

Klammern sind in jeder Programmiersprache wichtig und zwar:

  • runde Klammern
  • eckige Klammern
  • geschweifte Klammern

Am besten suchst du die Klammern gleich auf deiner Tastatur, du wirst sie noch oft benötigen.

Beachte: Jede Art Klammern hat eine andere Bedeutung.

Wir haben in Listen schon die eckigen Klammern kennengelernt und jetzt für die Parameter der Funktionen die runden Klammern.

8 Parameter

Beim Aufruf einer Funktion übergeben wir immer die Parameter, mit denen die Funktion etwas tun soll – das heißt, wir zählen die Variablen auf, mit denen die Funktion rechnen soll.

Die print()-Funktion soll den Wert der Variablen korb ausgeben und so schreiben wir in die runden Klammern die Bezeichnung korb.

9 Programm ausführen

Das erste Programm ist fertig geschrieben und wir führen es aus – dazu klicken wir auf den Play-Button, um das Programm auszuführen.

10 Das Ergebnis

Das Ergebnis wird rechts gezeigt – und zwar sehen wir das Ergebnis der Funktion print() – also den Inhalt der Variablen korb.

Hinweis zu den Anführungszeichen in Python

Wichtig ist die Wahl der Anführungszeichen. Folgende Anführungszeichen funktionieren

  • Die geraden doppelten Anführungszeichen und zwar paarweise, öffnend und schließend
  • Die schönen Anführungszeichen, die in Prosa-Texten verwendet werden, geschweift und mal oben, mal unten, werden von Python nicht akzeptiert.
  • Die geraden einfachen Anführungszeichen und zwar paarweise, öffnend und schließend

Übernimmst du als Code mit Copy-Paste und der Code funktioniert nicht, dann hat vielleicht dein Computer die Anführungszeichen durch unerwünschte Zeichen ersetzt. Beim Ausführen wird Python eine Fehlermeldung ausgeben. Ersetzt du die unerwünschten Anführungszeichen durch zulässige Anführungszeichen, dann wird das Programm funktionieren.

Python Listen – einfache Übungen

Wende die Theorie praktisch an und vertiefe dein Verständnis

Entwickle die Lösungen der Challenges im Playground und vergleiche deine Lösung mit den Beispiellösungen.

Challenge 1

Schreib das folgende Programm:

  • Eine Variable mit Datentyp Liste und mit der Bezeichnung garage enthalte drei Werte, die deine Lieblingsautomarken bezeichnen.
  • Gib den Inhalt der Variablen garage

Challenge 2

Erstelle ein neues Programm wie folgt:

Die Variable werte enthalte eine Liste mit den folgenden Werten: 47, 11, 42, 3.1415, ’Hello World’

Kontrolliere mit print() – entspricht die Ausgabe deinen Erwartungen

  • Programmieren für absolute Anfänger - Spiel mit Python 1

  • Dieser Artikel ist Teil von Spiel mit Python 1 dem Anfänger-Trainings für Programmierneulinge.

  • Mach dir ein Bild von diesem einmaligen, deutschsprachigen Online-Training für absolute Programmieranfänger und buche gleich den kostenlosen Schnupperkurs auf der online Lernplattform.